Die Sozialisierungsphase

Die wichtigste Zeit im Leben Ihres Hundes ist die Phase in der Ihr Hund an die belebte und unbelebte Umwelt gewöhnt wird.

Sie erstreckt sich auf einen Zeitraum der ca. ersten 12 bis 14, manchmal auch 16 Lebenswochen.

Lernergebnisse aus diesen Wochen prägen sich Ihrem Welpen nahezu unauslöschlich ein. Versäumtes ist kaum wieder aufzuholen.

Somit haben der Züchter und (nach Abgabe an uns) wir den entscheidenden Einfluss darauf, wie unser Welpe später mit seiner Umwelt zurechtkommen wird.

 

Was ist also zu tun?

Den ersten richtigen Schritt haben Sie schon getan und Ihren Hund in einem Hundekindergarten angemeldet (oder haben zumindest vor, es zu tun). Hier lernt er ganz spielerisch das gesamte Verhaltensrepertoire des Hundes, welches sich auf den Erwerb der Körperbeherrschung, den richtigen Umgang mit Artgenossen und die Verständigung mit Menschen erstreckt.

Ferner müssen Sie aber auch außerhalb des Kindergartens mit Ihrem Hund aktiv werden, das heißt den Hund an alle möglichen Situationen heranführen, ihn jetzt nicht unter einer Glasglocke verstecken:

  • mit dem Hund zum Bahnhof gehen. Ein bis zwei Züge einfahren lassen.

  • mit dem Hund Bus fahren. Aber bitte nur ein oder zwei Stationen.

  • mit dem Hund in die Stadt gehen. Dies ist aber nicht mit einem Einkaufsbummel verbunden, sondern wird nur für den Hund gemacht.

  • Zuhause auch einmal die Stereoanlage lauter drehen.

  • Einen Zoobesuch mit dem Welpen unternehmen. Hierbei auf Pausen achten.

Es ist unbedingt darauf zu achten, den Welpen nicht zu überfordern. Die einzelnen Ausflüge sollten nicht länger als 15-20 Minuten dauern!!

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 177 660 770 9

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hundeschule Nadja Gabriel